Corum: Golden Bridge Stream | Baselworld 2017 Replica Uhren Young Professional

0
210
Corum: Golden Bridge Stream

Zur Baseler Messe 2000 wurde die Bubble erstmals vorgestellt, mit einem für damalige Verhältnisse beispiellosen Durchmesser von 44 mm und mit einem stark erhabenen Saphirglas, so groß dass es den Blick auf das Zifferblatt verzerrte. Mit ihrer beispiellosen Form und noch nie dagewesenen Größe wurde die Bubble sofort eine Attraktion.Die Bubble war die geniale Idee des vor einigen Jahren verstorbenen Severin Wunderman, ein rigoros kreativer Unternehmer, der Corum im gleichen Jahr erworben hatte. Wundermann, der sowohl den Holocaust als auch eine schwere Krebserkrankung überlebte, hatte einen nie ruhenden, kreativen Geist. Zur Bubble wurde er durch eine experimentelle Tiefsee Taucheruhr aus den 60er Jahren inspiriert, die – um den großen Druck des Wassers standzuhalten – mit einem enormen gewölbten Glas ausgestattet war. Das war der Ursprung der Bubble, eine der auffälligsten Uhren ihrer Zeit. Mit ihrem unorthodoxen Design war sie lediglich als Ergänzung der etablierten Corum Kollektionen gedacht. Seit der Gründung im Jahr 1955, übertraf sich Corum ständig darin, absolut originelle Armbanduhren zu entwickeln. Von einer Rolls-Royce Uhr, die wie der Kühlergrill der Luxuslimousine geformt war bis hin zur Golden Bridge, die sich durch ihr bemerkenswertes, zierliches Stabwerk auszeichnete.

Corum erfindet die Golden Bridge 2017 noch einmal neu, um das Design der “Brücke” zu ehren, das sich durch gerade Linien, Kurven und Bögen auszeichnet. Die neue Golden Bridge Stream übernimmt die Art-Deco-Stilelemente des Rectangle-Modells.

Corum: Golden Bridge Stream
Corum: Golden Bridge Stream

Die Uhr besteht komplett aus 18 Karat Roségold und wird vom Corum-Stabuhrwerk CO 313 mit automatischem Aufzug angetrieben. Zwei Schwungmassen bewegen sich dabei linear und parallel zueinander. Auf 42 Millimetern Länge verschmelzen gerade und gebogene, lange und unterbrochene Linien zu einer Architektur, die von der Formgebung der berühmten Golden Gate Bridge in San Francisco inspiriert ist. Das signifikante Automatik-Stabwerk bildet dabei die symbolische Brücke.

Corum: Das Stabuhrwerk CO 313 mit automatischem Schlittenaufzug in der Golden Bridge Stream
Corum: Das Stabuhrwerk CO 313 mit automatischem Schlittenaufzug in der Golden Bridge Stream

So verbindet sich unter den Wölbungen des entspiegelten Saphirglases ausgefeilte Mikromechanik mit einer Goldschmiedearbeit, die die Struktur der kalifornischen Hängebrücke perfekt nachbildet. Das Gesamtbauwerk bringt es auf eine Dimension von 31,0 mal 52,5 mal 14,7 Millimetern und ist bis drei Bar druckfest. Befestigt ist es über markante Bandanstöße an einem braunen Alligatorlederband mit roségoldener Doppelfaltschließe. In einer limitierten Auflage von 88 Stück gibt es zwei Modelle, bei einem ist die Mikrostruktur mit rotem Lack überzogen. Die Golden Bridge Stream kostet 66.000 Euro. MaRi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT