In der Schweiz hergestellt Replik Patek Philippe Nautilus Travel Time Uhr

0
720

Die neue Replik Nautilus Travel Time von Patek Philippe mit Zwei-Zeitzonen-Mechanik. Preis: 43.160 Euro.

„Eine der weltweit kostspieligsten Replik Uhren besteht aus Stahl“, titelte die erste Werbeanzeige für die Nautilus von Patek Philippe im Jahre 1976 ein wenig provokativ. Eine Luxus-Uhr aus Edelstahl zu fertigen war damals ungewöhnlich, wenn auch nicht neu; Audemard Piguet hatte bereits 1972 mit der Royal Oak eine teure Stahluhr auf den Markt gebracht.Gehäuse und Armband der Nautilus Travel Time von Patek Philippe sind aus Edelstahl gefertigt.Patek PhilippePatek Philippe Nautilus Travel Time Baselworld 2014

Patek Philippe
Patek Philippe
Die neue Nautilus Travel Time von Patek Philippe mit Zwei-Zeitzonen-Mechanik. Preis: 43.160 Euro. © Patek Philippe


Die Nautilus gehört zu den Bestsellern von Patek Philippe. Das war nicht immer so: Die sportliche Edelstahluhr konnte bei ihrer Lancierung in den 1970er Jahren kaum die Herzen von Luxusuhren-Liebhabern erwärmen. Auf der Baselworld 2014 wurde nun eine neue Variante mit zwei Zeitzonen vorgestellt.

 

Legendäre Edelstahl-Uhr von Patek Philippe

Für die Schweizer Manufaktur Patek Philippe Nautilus Kopieren Uhren , die bis dato für elegante Golduhren mit flachem Gehäuse stand, war die sportlich-wuchtige Nautilus aus Edelstahl neues Terrain. Die Schweizer beauftragten den berühmten Designer Gérald Genta, den Mann, der auch schon die extravagante Royal Oak für Konkurrent Audemars Piguet entworfen hatte. Für die Nautilus konzipierte er ein markantes, Bullaugen-förmiges Gehäuse und ein breites Edelstahl-Armband und erdachte einen Material-Mix aus satiniertem und poliertem Edelstahl.

Zunächst kein Kassenschlager

Nur wenige Patek-Philippe-Kunden entschieden sich in den ersten Jahren nach Markteinführung für einen Kauf der Nautilus. Wie auch die Royal Oak, hatte die innovative Edelstahl-Uhr Startschwierigkeiten, galt als Enfant terrible der Kollektion. Mit der Zeit, vor allem seit der Lancierung des Nautilus-Chronographen in 2006, wurde die Luxus-Sport-Uhr immer beliebter und gilt heute als Bestseller, für den es zeitweise sogar Wartelisten gibt.

Zwei Zeitzonen, analoge Datumsanzeige

Auf der neun-Uhr-Position des schwarzen Zifferblattes der Nautilus ist der Tag-Nacht-Indikator für die Heimat-, bei drei Replik Uhr jener für die Lokalzeit angebracht. Die Indizes sind aus Weißgold gefertigt und dank floureszierender Beschichtung im Dunkeln sichtbar. Auf dem Zifferblatt ist bei zwölf Replik Uhr die analoge Datumsanzeige angebracht, bei sechs Replik Uhr der Chronograph. Bei zwei und vier Replik Uhr sind auf dem im Durchmesser 40,5-Zentimeter dicken Gehäuse die Chronographendrücker angebracht. Bei ein Replik Uhr ist der Knopf zur Datumskorrektur zu finden.

Premiere der Nautilus Travel Zone auf der Baselworld 2014

Auf der Baselworld 2014 stellt Patek Philippe nun erstmals eine Nautilus mit zwei Zeitzonen vor: Die Nautilus Travel Time Referenz 5990/1A. Der Zeiger für die Heimatzeit ist skelettförmig und blau, jener für die Ortszeit ist dicker und weiß. Ist der Reisende daheim, verschwindet der Heimatzeit-Zeiger unter dem anderen.

Uhrwerk und Preis der Nautilus Travel Zone

In der Nautilus Travel Time arbeitet ein mechanisches Werk mit automatischem Aufzug vom Kaliber CH 28-520 C FUS, das aus 370 Einzelteilen gefertigt wurde und eine Gangreserve von maximal 55 Stunden aufweist. Die neue Nautilus Referenz 5990/1A wird die 2006 lancierte Referenz 5980/1A ersetzen; Letztere dürfte damit an Sammlerwert steigen. Um ihrem „nautischen“ Namen gerecht zu werden, ist auch die neue Nautilus Travel Zone bis zu 120 Meter wasserdicht. Preis: 43.160 Euro. Beide Patek Philippe Replik Uhr zeiten werden durch unterschiedlich gefärbt und geformte Stundenzeiger abgelesen, die an der selben Achse angebracht sind.