Wir Kaufen TAG Heuer: Carrera Calibre 1887 Chronograph McLaren Replikatlieferanten

0
1420
TAG Heuer: Carrera Calibre 1887 Chronograph McLaren

TAG Heuer: Carrera Calibre 1887 Chronograph McLaren
TAG Heuer: Carrera Calibre 1887 Chronograph McLaren

Die Carrera gehörte zu den Kult-Chronographen der 1960er Jahre. Die Carrera Panamericana Mexico, seinerzeit härtester Dauertest des Motorsports, stand beim Namen Pate. Eine moderne Neuinterpretation der Legende stellt die TAG Heuer Carrera 1887 dar. Schauen wir sie uns etwas näher an.Manchmal sorgt meine Tag Heuer Carrera Uhren Replik uhr Carrera Uhren Replik Uhrenleidenschaft ja schon für peinliche Momente. Da sitze ich in einem Konferenzraum, irgendwo am Fuße des Taunus, und erblicke am Handgelenk meines Gegenübers dessen Armbanduhr. Meine Augen bleiben wie gebannt an diesem ‘Objekt’ kleben, was natürlich nicht lange unbemerkt bleibt.Nunja, es könnte dennoch schlimmer sein, denn ich sitze an diesem Tag bei TAG Heuer um die neue Monaco zu fotografieren und mein Gegenüber ist ein mindestens genau so großer Uhrenfan, wie ich es bin.Die Uhr, die mich an diesem Tag so vollkommen unverhofft in ihren Bann zieht, hört auf den Namen TAG Heuer Carrera Calibre 1887 und ich freue mich, dass nach dem Shooting der schwarzen Monaco noch etwas Zeit bleibt, auch diese Schönheit kurz vor die Linse zu bekommen.Diese Version des Heuer Klassikers Carrera ist weniger Sport- als vielmehr Anzuguhr. 43mm hat sie im Durchmesser und überzeugt durch ein großes klares Zifferblatt. Das Alligatorband ist grau und passt damit perfekt zum im Sonnenschliff gehaltenen Blatt. Besonders faszinierend sind die Zeiger und Indexe in Rotgold, die in wirklich ungeglaubter Perfektion farblich mit der Uhr harmonieren.Der einzige “Fremdkörper”, den ich ausmache, das ist die weiße Datumsscheibe. Die mag irgendwie nicht so ganz passen, wobei sie in der Realität dann doch weniger aufdringlich wirkt als dies auf den Fotos hier den Anschein haben mag.

Der Carrera Calibre 1887 Chronograph McLaren von TAG Heuer ist ein echter Rennfahrer-Chronograph. Er bietet nicht nur einen Flyback-Mechanismus, sondern auch einen Jahreskalender und ein Datum im Zifferblattzentrum. Durch die spezielle Architektur des Zifferblattes, bei dem ein äußerer schwarzer Ring aus Karbonfasern einen inneren aus geschwärztem Saphirglas umfängt, zeigt das automatische Kaliber Dubois Dépraz 4.900 Teile seines Mechanismus’. Die auf 1.000 Modelle limitierte Neuheit fährt in einem 43 Millimeter großen Titangehäuse mit Tachymeterlünette aus schwarzem Aluminium und graviertem Saphirglasboden in die Startbox. Am Lederband mit orangefarbener Naht getragen, kostet der Chronograph 8.500 Euro.