Hamilton Khaki X-Wind Automatic Chronograph Replik Uhren Ref. H77616533

0
1446

Stattdessen darf sich der Kinobesucher aber an so einigen replik Hamilton Khaki Automatic Chronograph Day Date Uhren, wie z.B.  Endlich ist es soweit: Einer meiner Lieblingsfilme aus meiner Jugend geht ziemlich genau 20 Jahre nach dem ersten Teil in die zweite Runde: Independence Day! Mit dem erneut als Regisseur eingespannten Roland Emmerich und aus dem ersten Teil bekannten Gesichtern wie Bill Pullman und Jef Goldblum kann da doch eigentlich fast nichts mehr schiefgehen – auch wenn ich Will Smith natürlich gerne noch einmal gesehen hätte, wie er den Aliens den Allerwertesten aufreißt. der Hamilton Khaki X-Wind, im Film erfreuen…

 

Hamilton Uhren-Auftritt in „Independence Day: Wiederkehr“

Kurz zur Story von Independence Day: Wiederkehr: Unter Verwendung wiederhergestellter Alien-Technologien haben die Nationen der Erde gemeinsam ein enormes Verteidigungsprogramm zum Schutz des Planeten erarbeitet… Ach was soll’s: Es wird wieder an allen Ecken und Enden Explosionen und Action-Szenen geben – sonst wäre es ja auch kein echter Roland Emmerich. Die Story ist da doch eher nebensächlich. Aber seht selbst:

Das unterstreicht der Auftritt in Independence Day: Wiederkehr. Zuletzt wurden die Zeitmesser von Hamilton z.B. auch kaum übersehbar in die Kamera der Blockbuster InterstellarDer Marsianer, X-Men Days of Future Past  und Transcendence gehalten. Die zum Swatch-Konzern gehörige Uhrenmarke Hamilton setzt im Rahmen des zweiten Independence Day Teils die Hollywood-Produktplatzierungen fort, die zuletzt stark Richtung Sci-Fi gingen.

Den ersten Kino-Auftritt hatte eine Hamilton-Uhr übrigens im Jahr 1951 im Film Froschmänner: Der Film handelt von US-Marinekampfschwimmern im 2. Weltkrieg. Im Film wurden exakt die Hamilton Khaki Uhren Replik platziert, die wenige Jahre zuvor im zweiten Weltkrieg von Hamilton offiziell an die US-Marineeinheiten geliefert wurden.

Liam Hemsworth (bekannt aus Die Tribute von Panem) in der Rolle von Kampfpilot Jake Morrison darf in Independence Day: Wiederkehr vorzugsweise aus der Luft nervige Alien-Invasoren ärgern und trägt dabei einen Hamilton Khaki X-Wind Automatik-Chronographen. Die Produktplatzierung passt auch gut zur Militäruhren-Geschichte der Marke Hamilton, welche ich bereits in diesem Artikel beleuchtet habe:

Militäruhren: Günstige und teure Uhren Replik für den rauen Einsatz.

Hier geht es zur Gesamtübersicht von Hamilton-Produktplatzierungen in Hollywood-Filmen.

 

In dem Modell schlägt das Uhrwerk mit der Bezeichnung H-21, welches auf dem ETA Valjoux 7750 basiert. Das Uhrwerk bietet 60 Stunden Gangreserve und gilt als zuverlässiger „Traktor“ unter den Automatikwerken, welches auch in hochpreisigeren Uhren Replik wie der Tag Heuer Carrera Day Date (Calibre 16) zum Einsatz kommt.

Der Hamilton Khaki X-Wind Auto Chronograph (Ref. H77616533) rechtfertigt den UVP von 1345€ mit einem gut geschnürten „Swiss Made“-Paket: 44mm Durchmesser, kratzfestes Saphirglas, verschraubte Krone und dadurch 10bar Wasserdichtigkeit und ein transparenter Gehäuseboden.

Aus der Kategorie „Dinge, die 99,9% der Uhrenkäufer nicht brauchen, aber irgendwie geil klingen“ hat die Hamilton Khaki X-Wind außerdem noch einen

Hamilton Khaki X-Wind Auto Chrono H77616533

© Hamilton International Ltd.

Hamilton_Khaki X-Wind Auto Chrono_H77616533_seitlich

© Hamilton International Ltd.

In Independence Day: Wiederkehr tragen auch andere Darsteller Hamilton-Zeitmesser, angefangen bei Jeff Goldblum, der eine Hamilton Jazzmaster Automatikuhr mit GMT-Funktion trägt, um während der Invasion die Zeit in den verschiedenen Städten zu verfolgen. Auch „Präsident“ Bill Pullman trägt eine Hamilton am Arm, das Modell Thin-O-matic.

 

Sharen mit:

Nach wie vor ist die Marke meiner Meinung nach zu Unrecht in Deutschland eher weniger bekannt, was sich durch die „filmreifen“ Auftritte mittelfristig durchaus ändern könnte. Beste Replik Hamiltons Weg, Uhren Replik in internationalen Hollywood-Blockbustern zu platzieren, scheint durchaus erfolgversprechend zu sein, um ein einheitliches Image der Marke zu transportieren.