Japanische Bewegungsreplik Hublot Classic Fusion Chukker

0
1164
Hublot Classic Fusion Chukker

Hublot Classic Fusion Chukker
Die Maxime „Be first, be unique, be different“ möchte sich das Unternehmen nicht mehr streitig machen lassen. Hier wird etwa das legendäre Unico Uhrwerk geschaffen, für dessen Entwicklung Uhrmacher, Feinmechaniker und Ingenieure ganze vier Jahre brauchen. Dieses hauseigene Säulenrad-Chronographenwerk (mit Flyback-Funktion und Doppelkupplung) geht ganz neue Wege: Sein Stundenzähler wird direkt vom Federhaus angetrieben, was das Uhrwerk robuster und zuverlässiger macht. 2015 eröffnet Hublot seine zweite Produktionsstätte, gemeinsam mit über 300 Gästen weihen am 29. September Jean-Claude Biver und Ricardo Guadalupe das moderne Gebäude direkt neben dem ersten Werk ein.In der neuen Produktionsstätte, die sich direkt neben dem alten Werksgebäude befindet, werden nun seit September vorrangig Gehäuse und Uhrwerkskomponenten hergestellt. Mit dem Umzug der dafür zuständigen Bereiche wird auch das bestehende Werksgebäude neu organisiert. Das Erdgeschoss des alten Hauses steht der Forschung und Entwicklung zur Verfügung. Durch die Vergrößerung der Manufaktur kann auch die Produktionseinheit für Carbonfasern und das Einfassen von Edelsteinen, die bisher in Gland ansässig war, in den Hauptsitz in Nyon eingegliedert werden. Ein idealer Ort, um die tragende Markenphilosophie, natürliche und künstliche Materialien miteinander zu verbinden, also „die Kunst der Fusion“, weiter voranzutreiben.

Anlässlich des 8. Hublot Übersetzung Replik Polo Gold Cup lancierte die Manufaktur die Classic Fusion Chukker. Hublot, Titelsponsor des Turnieres, hatte eingeladen: China zu Gast in Gstaad. Auf 1008 m Höhe, ca. 40 000 m2 Rasen, 3 Wettkampftage, 24 Spielabschnitte (Chukker), 4 Teams, 16 Spieler, 120 Pferde, 30 Pferdepfleger, ein Handicap von insgesamt 55 und 6.000 Zuschauer.

Ganze 8000 km liegen zwischen Peking und Gstaad. Doch bei seinem 8. Auftritt als Titelsponsor bat Hublot den berühmten Tang Polo Club auf das Spielfeld in die Berner Alpen.

Hublot Jean Claude Biver, Polo GstaadFür uns war es eine besondere Ehre, China in Gstaad willkommen heißen zu dürfen. Gleichzeitig war es eine Premiere in der zwanzigjährigen Turniergeschichte. Diese höchst symbolische Einladung stärkt unsere Verbindung mit diesem elitären Pferdesport aus Zentralasien. Mit ihrem Namen erinnerte die Mannschaft zudem daran, dass in China der Polosport bereits im 8. Jahrhundert unter der Tang-Dynastie bekannt wurde.“ Jean-Claude Biver

Im Laufe seiner zweitausendjährigen Geschichte hat sich das Polo zu einem weltumfassenden Sport entwickelt, bei dem Kraft, Schnelligkeit und Präzision miteinander verschmelzen und der stets im Zeichen von Eleganz und Gemeinschaft steht. Vier Spitzenteams traten beim Hublot Polo Gold Cup an, ein Höhepunkt im europäischen Turnierplan. Eine der vier antretenden Mannschaften war das Hublot-Team, geführt von Shilai Liu, Eigentümer und Kapitän des Pekinger Tang Polo Club.

Im Luxus-Skiort, der ein besonders hohes Ansehen genießt, hieß Jean-Claude Biver, Präsident der Uhrensparte des LVMH Konzerns und Chairman von Hublot, seine Gäste herzlich willkommen.

Classic Fusion „Chukker“.

Anlässlich des 8. Hublot 7750 Replica Replik Polo Gold Cup lancierte die Manufaktur die Classic Fusion „Chukker“.

In dem 45 mm Gehäuse aus kugelgestrahltem Titan schlägt das Chronographen-Uhrwerk HUB 1141. Erdfarbene Töne unterstreichen das klassische Design. Im Zähler des Bicompax-Chronographen bei 9 Uhr lässt sich die Dauer eines Chukkers von 7,5 Minuten genau messen. Ein feiner, zentral entspringender Sonnendekor ziert das satinierte Zifferblatt in Grau-Braun mit schwarzen Zählern und Appliken, während die Zeiger eine beige Leuchtbeschichtung aufweisen. Die Classic Fusion „Chukker“ ist auf 200 nummerierte Exemplare limitiert und erscheint mit einem beigen Kalbslederarmband, das mit Kautschukfutter vernäht ist.

Die technischen Features der Hublot Classic Fusion Chukker (Referenz: 537.NI.7417.VR –), auf 200 Exemplare limitiert, Durchmesser: 45 mm Höhe: 13,05 mm Wasserdichtigkeit: 5 ATM (50 m)

  • Classic Fusion „Chukker“. Gehäuse: Kugelgestrahltes Titan. Lünette: Kugelgestrahltes Titan Lünettenaufsatz: Schwarzes Verbundharz „H“-Schrauben: Poliertes Titan Glas: Entspiegelter Saphir Krone: Kugelgestrahltes Titan mit Hublot Classic Fusion Gold Replik Logo auf der Krone Drücker: Kugelgestrahltes Titan Gehäuseboden: Kugelgestrahltes Titan mit der Gravur „LIMITED EDITION 200NUM“ Gehäusebodenglas: Entspiegeltes Saphirglas
  • Zifferblatt: Grau satiniert mit Sonnenstrahldekor, kreisförmig satinierte, schwarze Zähler Satinierte und rhodinierte Appliken mit beiger Leuchtbeschichtung Zeiger: Polierte und rhodinierte Zeiger mit beiger Leuchtbeschichtung Polierter und rhodinierter Chronographen-Sekunden-Zeiger mit beiger Leuchtbeschichtung
  • Uhrwerk: Kaliber Hublot Erfahrungen Replik HUB1141, Automatik-Chronograph Datum: Fenster bei 6 Uhr Anzahl Bestandteile: 280 (59 Lagersteine) Frequenz: 4 Hz (28 800 Halbschwingungen pro Stunde) Gangreserve: 42 Stunden
  • Armband: Schwarzer Kautschuk mit beigem Kalbsleder und beiger Naht Schließe: Faltschließe aus kugelgestrahltem Titan

Hublot Classic Fusion Chukker

Hublot Classic Fusion Chukker